Resilienztraining und Potenzialentfaltung

Die Kombination von Resilienztraining und Methoden der Positiven Psychologie steht im Zentrum meiner Arbeit als Trainer. Durch diese Kombination entsteht eine wirkungsvolle Methode zur Seigerung von Leistung, Erfolg, und Widerstandsfähigkeit von Mitarbeiter*innen und Teams.

Resilienz

Der Begriff Resilienz beschreibt im psychologischen Kontext die  Fähigkeit, Krisen, Widrigkeiten, Traumata, Tragödien, Bedrohungen oder erhebliche Stressquellen, wie z.B. Stressfaktoren am Arbeitsplatz gut bewältigen zu können und wieder in einen Zustand zurückspringen zu können, wir er vor der Krise vorhanden war, also elastisch auf Belastungen reagieren zu können. Resilienz umfasst Verhaltensweisen, Gedanken und Handlungen, die erlernt und entwickelt werden können“

Resilienz wird zwar vor allem in Krisen sichtbar, aber sie ist weit mehr. Resiliente Menschen kommen mit Herausforderungen im Berufsleben besser klar, als psychisch schwache Menschen. Die entscheidende Botschaft ist, dass man nachhaltig Resilienz entwickeln kann. Nicht mit einem schnellen Trick, sondern in einem Lernprozess mit sinnvoll aufgebauten Lernschritten.

Potenzialentfaltung

Potenziale sind das, was an Möglichkeiten in Menschen steckt aber noch nicht zum Ausdruck und zur Entfaltung gekommen ist. In jedem Menschen sind die Bedürfnisse nach Bindung und nach Autonomie, Freiheit und Unabhängigkeit angelegt. Sie sind jedoch vielfach durch negative Erfahrungen in Erziehung, Schule, Ausbildung und Arbeitswelt unter einem Berg negativer Haltungen vergraben. Diesen Schatz zu bergen und ans Tageslicht zu fördern, ist Potenzialentfaltung. Eine Schatzsuche, die sich lohnt. Das Wecken von Begeisterung, das Erleben von Vertrauenswürdigkeit und kohärentem Handeln von Führungskräften und Management, sowie eine gelebte Fehlerkultur ermöglichen die Potenzialentfaltung bei den Mitarbeitern. Potenzialentfaltung ist langfristig eine überlebensnotwendige Ressource in einer globalisierten Arbeitswelt und ist damit eine der wichtigsten Führungsaufgaben.

Positive Psychologie

Die Positive Psychologie hat sich entwickelt von einer Wissenschaft, die sich mit dem Glück beschäftigte und das Ziel verfolgte, die Lebenszufriedenheit zu steigern, hin zu einer Wissenschaft, die sich mit dem Wohlbefinden beschäftigt und das Ziel verfolgt, das Aufblühen des Einzelnen zu verstärken. In vielen Studien und Büchern und in vielen praktischen Beispielen aus der Unternehmenswelt konnte belegt werden, dass Menschen mit einer positiven Haltung, die im Leben einen Sinn sehen, die gut mit ihren Energien und Emotionen gut umgehen können, die ihre Stärken kennen und einsetzen und die stützende Beziehungen pflegen, mit ihrem Leben nicht nur zufriedener sind, sondern dass diese Menschen beruflich auch erfolgreicher sind.

Für meine Kunden Wert schaffen

Ich unterstütze Sie mit meinen Fähigkeiten als Trainer und Berater gern dabei, die Resilienz und Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter und Teams zu stärken. Mit meiner Arbeit möchte ich echten Wert für Sie schaffen. Dabei stehen zwei Fragen im Mittelpunkt:

  1. Wie kann ich dazu beitragen, Sie von Ihren Sorgen zu befreien?
  2. Wie kann tun, um Sie dabei zu unterstützen, Ihre Ziele zu erreichen?

Unter diesen Prämissen biete ich Ihnen praxistaugliche Angebote, die konkret auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden. Nicht die Methode, sondern Ihr Nutzen steht im Mittelpunkt.

Neben meinen fachlichen Kenntnissen bringe ich langjährige und vielfältige Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Führungskräften, HR-Businesspartnern, Betriebsräten und Gewerkschaften in der IT-Industrie in meine Arbeit als Trainer ein.

Meine Werte und meine Handeln

Mein Handeln als Trainer ist wertgeleitet und auf eine nachhaltige positive Entwicklung meiner Kunden ausgerichtet. Meine Methode beruht auf Erkenntnissen der Positiven Psychologie, der Neurowissenschaften, der Betriebswirtschaftslehre sowie der Kommunikationswissenschaft. Was ich anbiete, hat sich in der Praxis bewährt und wurde weitestgehend von mir selbst erprobt. Aufgrund meiner langjährigen beruflichen Erfahrungen in einer Gewerkschaft und in der IT-Industrie mache ich praktisch erworbene Kenntnisse über Möglichkeiten und Perspektiven von  Persönlichkeits- und Teamentwicklung in Organisationen und Unternehmen für meine Kunden nutzbar. 

Auftragsklärung

Für den Erfolg in der Arbeit als Trainer ist maßgeblich wichtig, dass von vorneherein Klarheit über die Möglichkeiten, Grenzen und Ziele der Zusammenarbeit erzeugt wird. Ebenso ist es sehr wichtig, dass die Chemie untereinander stimmt. Gegenseitige Wertschätzung und Vertrauen sind hier die entscheidenden Grundlagen. 

Es gibt also einiges zu klären, bevor die eigentliche Arbeit beginnen kann. Ich freue mich, von Ihnen zu hören oder zu lesen!

Foto: Stefan Beckmann-Metzner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich, Ihr Ulrich Pickert