Energiemanagement

Wie kommen Sie mit Energie und Freude durch den Tag?

Wenn wir etwas leisten müssen oder wollen, ist in jedem Fall Energie erforderlich. Aus unserer Evolution heraus sind unser Körper und unser Gehirn jedoch darauf eingestellt, Energie zu sparen, wo es nur geht. Ein inneres Überlebensprinzip, ohne dass unsere Vorfahren ihre Gene nicht hätten weitergeben können.

Foto by Ethan Robertson on unsplash.com

„Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome
und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind,
und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende.“

(Werner Heisenberg)

Aufmerksamkeitsfallen

Heute, in einer ganz anderen Lebenswelt hindert uns diese Programm immer wieder daran, Anstrengungen zu unternehmen oder gute Vorsätze umzusetzen. Die Frage ist also, wie wir das Energiesparprogramm umgehen können, wenn wir uns etwas vornehmen oder leisten wollen.

Schnell auf ein Geräusch, eine Bewegung, eine Veränderung in der Umwelt zu reagieren, ist ebenfalls ein Programm aus unserer Evolution, dass tief in uns verankert ist.

Im heutigen Alltag sind es nicht potentielle Gefahren, wie der Säbelzahntiger oder ein feindlicher Jäger,  sondern es sind neue Emails, eine Zeitungsüberschrift, ein Werbeplakat oder die Süßigkeiten auf dem Schreibtisch des Kollegen, die unsere Aufmerksamkeit binden. Die Werbebranche, Zeitschriften und elektronische Medien setzen ganz bewusst auf dieses alte Evolutionsprogramm, um uns zu beeinflussen: mit negative Nachrichten und reizvolle Ablenkungen auf Schritt und Tritt.

Selbstbestimmt leben

Für eine selbstbestimmte Lebensart, für beruflichen Erfolg, aber für die Gestaltung stabiler soziale Beziehungen, benötigen wir Energie und Selbstkontrolle. Energie und Selbstkontrolle sind jedoch knappe Güter und eng miteinander verbunden. Jede Entscheidung, die wir treffen, bedeutet, dass wir Energie aufwenden und Selbstkontrolle ausüben müssen. Im Laufe des Tages, etwa ab der Mittagszeit nehmen beide Ressourcen ab. In der Folge sinken unsere Produktivität und unsere Stimmung ebenfalls immer mehr ab.

Foto: by Gemma Evans on unsplash.com

Einige bewährte Tipps, um voll Energie und mit viel Selbstkontrolle durch den Tag zu kommen!

  1. Beginnen Sie den Tag, indem Sie ganz bewusst und mit Dankbarkeit ein großes Glas Wasser mit Zitronensaft trinken. Dies wirkt auf vielfache Weise gut auf ihren Körper ein.
  2. Machen Sie noch vor dem Frühstück 10 Minuten einige sportliche Übungen. Dadurch wird die Fettverbrennung angekurbelt und Sie gehen nicht nur energetischer durch den Tag, sondern Sie entwickeln auch eine gute Abwehr, um den täglichen Anforderungen gewachsen zu sein. Aber, übertreiben Sie nicht. Machen Sie das, was ihnen gefällt. Sind Sie eine „Eule“, dann machen Sie ruhigere Übungen oder meditieren Sie. Wichtiger als die Intensität oder die Art des Sports ist, dass Sie regemäßig etwas machen.
  3. Genießen Sie ein gesundes, nicht zu schweres Frühstück, um nicht gleich am frühen Morgen Ihrer Verdauung einen guten Teil Ihrer Energie abzutreten.
  4. Finger weg von elektronischen Medien am Morgen. Beginnen Sie den Tag entspannt und unbehelligt von schlechten Nachrichten oder anderen Aufmerksamkeitsfallen, die im Handy, im Radio oder im Fernsehen auf sie lauern. Gehört die Lektüre von Zeitungen zu Ihren Ritualen, nehmen Sie sich den Lokal- oder Sportteil vor, aber lassen Sie die Politik am Morgen beiseite.
  5. Trudeln Sie nicht in den Tag hinein, sondern schreiben Sie sich auf, was Sie konkret am Tag erledigen wollen und bleiben Sie dabei. Seien Sie dabei realistisch. Das Erreichen von Zielen stärkt Ihr Selbstvertrauen und Ihre Selbstkontrolle. Ein positiver Kreislauf wird in Gang gesetzt.
  6. Die Forschung hat gezeigt, dass, je nachdem, ob Sie „Eule“ oder „Lerche“ sind, die produktivste Zeit am Vormittag liegt. Nehmen Sie also die wichtigsten Aufgaben sowie die Aufgaben, die die höchste Konzentration erfordern, am Morgen in Angriff. Verschwenden Sie ihre Hoch-Energie-Zeit nicht mit der Beantwortung einfacher Emails, Routinearbeiten oder indem Sie in Meetings herumsitzen. Diese Dinge sollten nach dem Mittagessen liegen, wenn Sie energetisch im Tal sind.
  7. Alle Ablenkungen aus dem Blickfeld! Schalten Sie Ihren Email-Client aus oder beenden Sie auf jeden Fall die Funktion, die Sie über neue Emails informiert, wenn Sie konzentriert an einer Sache arbeiten. Jede Ablenkung bringt sie weg von Ihren Tageszielen. Wieder in die Konzentration zu kommen, fordert sehr viel mehr Energie, als wenn Sie bei der Sache bleiben.
  8. Bewegen Sie sich zwischendurch, erledigen Sie Telefonate im Stehen oder fahren Sie Ihren Tisch ab und zu hoch, so dass Sie immer wieder im Stehen arbeiten, falls möglich.
  9. Trinken Sie ausreichend Wasser über Tag verteilt. Nutzen Sie ihre Pausen als Erholungszeit. Meiden Sie die Kantine und die Gespräche über das schlechte Wetter oder dem bösen Chef mit den Kolleginnen und Kollegen. Nehmen Sie sich gesundes und schmackhaftes Essen mit, gehen Sie vor die Tür und machen einen kleinen Spaziergang, wenn möglich.
  10. Lernen Sie NEIN zu sagen, wenn das Erreichen Ihrer eigenen Ziele gefährdet ist, oder Sie sich überfordert fühlen.
  11. Versuchen Sie, einen zeitlichen Puffer zwischen die Arbeit und ihr Privatleben zu legen, um möglichst unbelastet die Zeit mit Ihrer Familie oder mit Ihren Freunden gestalten und genießen zu können. Wenn möglich, könnte Sie z.B. mit den Rad zur Arbeit fahren, oder einen kurzen Spaziergang machen. Bauen Sie je nach Möglichkeit ein Ritual ein, dass Ihnen hilft, Abstand zu gewinnen.
  12. Schreiben Sie jeden Abend 3 Dinge, über die sie an diesem Tag dankbar sind, in Ihr Dankbarkeits-Tagebuch und begründen Sie, wieso sie dankbar sind. Die Reflektion über positive Erfahrungen hilft Ihnen, gut in die Nacht zu kommen und sie stärken damit ihr Selbstwertgefühl. Vor allem erschaffen Schritt für Schritt neue neuronale Verknüpfungen in ihrem Gehirn, die wiederum positiv auf Ihre Einstellung wirken.

Fazit:

Es kommt darauf an, mit Schwung in den Tag zu gehen und die wertvollste Zeit des Tages für die wichtigsten Dinge zu nutzen. Anderseits wird eine Vielzahl von guten Gewohnheiten und Ritualen, die jede für sich kaum oder keine Energie erfordert, in der Summe kraftvoll auf ihren Energiehaushalt und ihre Selbstkontrolle wirken. Schauen, was für Sie passt, ergänzen oder streichen Sie, aber bleiben Sie am Ball und reflektieren Sie jeden Abend darüber, wie toll sie sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.